Die Kreuzbandnaht (vorderes Kreuzband)

Gesundes KreuzbandIn der Geschichte der Kreuzbandchirurgie wurden immer wieder Versuche gemacht, das vordere Kreuzband zu nähen (Kreuzbandnaht) bzw. direkt zu rekonstruieren. Die Ergebnisse in der Literatur waren jedoch eher schlecht, da die Belastung des genähten Kreuzbandes immer wieder zu Lockerung und Instabilität führten. Seit kurzem existiert aber ein neues Verfahren, das so genannte Ligamys®-System, das durch eine dynamische Stabilisierung des genähten Kreuzbandes zu einem guten Einheilen des Kreuzbandes führt. Daraus ergibt sich der große Vorteil, dass die Propriozeption, also vereinfacht gesagt die Steuerung der Muskulatur durch das erhalten gebliebene Kreuzband, nicht verloren geht. Hinzugefügt werden muss jedoch, dass die Erfahrungen mit diesem System bisher sehr begrenzt sind. Da aber die Möglichkeit einer Kreuzbandersatzplastik voll und ganz erhalten bleibt, ist die Methode der Kreuzbandnaht bei bestimmten Patienten ein durchaus überlegenswertes Verfahren. Zu beachten ist dabei, dass dieses Verfahren aufgrund der optimalen Heilungschancen innerhalb der ersten drei Wochen durchgeführt werden sollte.